Interkulturelle Gesundheitsförderung in aufsuchender Bildungsarbeit für Migrantinnen und ihre Kinder im Vor- und Pflichtschulalter


 
HOME
Übersicht
Programmelemente
Projektverlauf
Praxisphase 2010
Evaluation 2009-2010
Folgeprojekt 2011
Team
Kontakt, Impressum
 

ausgezeichnet mit dem Vorsorgepreis 2010

gefördert von









Die Schulung der Gesundheitstutorinnen

Ein großer Schwerpunkt der Einschulung der Gesundheitstutorinnen
mit dem Titel Qualifizierung für Frauen mit Migrationshintergrund „Beratung, Betreuung und Elternbildung im interkulturellen Zusammenhang“ lag auf Methodik und Didaktik sowie dem Praxistransfer der gesundheitsrelevanten Inhalte, die im ersten Schulungsblock von Fachleuten theoretisch vermittelt worden waren.



Schulung mit Familienhebamme Fidan CINAR (r.i.B.), Kontakt über FEM Süd
.

Akquise der Teilnehmerinnen

Da die aufsuchende Arbeit im Wohnumfeld der Zielgruppe besondere Anforderungen an die Programm-Mitarbeiterinnen stellt, waren auch die Akquise der Teilnehmerinnen und die Präsentation des Programms wesentliche Schulungsbestandteile.

In Wien und der Gemeinde Ebreichsdorf in NÖ wurden mögliche Teilnehmerinnen von den Gesundheitstutorinnen angesprochen und zum Mitmachen angeregt. Die überwiegende Mehrheit der angesprochenen Migrantinnen reagierte sehr positiv und konnte den Programmstart kaum noch erwarten.
   
   
   
   




 

(c) 2010: design: success communication, content: beratungsgruppe.at
last update: 10.08.2015